Posts Tagged 'ipad'

Revolution dechiffriert: Was bedeutet das iPad für einen innovativen Buch-Verlag?

SAN FRANCISCO - JANUARY 27:  A worker holds th...
Image by Getty Images via Daylife

Steve Jobs hat gestern das Apple iPad vorgestellt. Nach dem ganzen Medienrummel vorher, war das Ergebnis für mich fast eher eine Enttäuschung. Ich glaube nicht, dass das diese Version des iPad der große Durchbruch für Apple ist, aber ich glaube an das Prinzip des Tablets und daran, dass Apple das am besten geeignete Unternehmen ist, einen wirklich guten iPad herauszubringen.

Aber was bedeutet das iPad für uns als Buch-Verlag?

squeaker.net ist ein Verlag für hochrelevante und aktuelle Karriere-Literatur. Unsere Inhalte werden nicht von Profi-Redakteueren für die Ewigkeit geschrieben, sondern von Branchen-Insidern, die die aktuellen Erfahrungsberichte und Insider-Berichte der squeaker.net-Community nutzen. So haben wir eine neue Art von Nischen-Buch geschaffen, dessen Inhalte von den Mitgliedern einer Website geschaffen und von einem Experten-Insider zusammengefasst und strukturiert veröffentlich werden. Um die Bücher in einer sich ständig ändernden Umwelt aktuell zu halten, werden sie alle 12-18 Monate in einer neuen Auflage herausgegeben.

Doch trotz des Luxus, den wir uns mit der jährlichen Neuauflage leisten (größere Auflagen mit längerer Lagerzeit sind natürlich günstiger produzierbar), können gedruckte Bücher nie so aktuell sein, wie eine Website. Daher können die Käufer unserer Bücher parallel die aktuellen Informationen der squeaker.net-Community online zusätzlich nutzen. Wie schön wäre es aber, wenn wir den Inhalt der Bücher in kürzeren Abständen aktualisieren könnten?

eBooks sind die erste mögliche Antwort darauf. Das Thema gehen wir noch in diesem Jahr an. Doch auch eBooks nutzen nicht das volle Spektrum an interaktiven und multimedialen Möglichkeiten, die eine Webseite bietet. Nur Webseiten am Bildschirm zu lesen: Macht. einfach. keinen. Spass.

Enter the iPad

Anders als andere eBook-Reader, wie Amazon’s Kindle, kann das Apple iPad jedoch Bücher mit multimedialen Elementen wie Videos und Audio sowie aktuellen Daten aus dem Web anreichern. Und das ist eine Chance für innovative Verlagskonzepte. Für unsere Insider-Dossier Bücher könnte das z.B. bedeuten, dass wir zu einem Abschnitt über das Verhalten im Consulting-Interview, gleich ein Video mit Beispielen einfügen können. Rankings und Firmendaten könnten beim Lesen direkt aktuell aus dem Web bezogen werden. Neuste Erfahrungsberichte über das aktuelle Bewerbungsverfahren bei Unternehmen können direkt hinzugezogen werden und mit relevanten Forendiskussionen in der squeaker.net-Community oder ein anstehendes Recruiting-Event oder Jobposting des Unternehmens verknüpft werden.

Es gibt sicherlich noch weitere Ideen. Was fällt Euch noch ein? Ich freue mich über Vorschläge.

Reblog this post [with Zemanta]